Headerslider
Headerslider
Headerslider
Headerslider
Headerslider
Headerslider
Headerslider
Headerslider
Headerslider
Headerslider
Headerslider
Headerslider
Headerslider
Headerslider

Partys

  0 |   0
Raufen - Die sinnliche Rauf-Party

Raufen - Die sinnliche Rauf-Party

Samstag, 19. Januar ab 19:00 Uhr

PaarHerrenDamenTV/TS
49 €39 €19 €39 €
0 Sex-Party
Supported by Hedonistic Social Club e.V.
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00
Ohne Kooperation würden Lebewesen aussterben. Ohne Konfrontation würden sie nicht wachsen und sich entwickeln. Playfight ist der Tanz auf dem schmalen Grat zwischen diesen beiden Gegensätzen.
~Bruno Caverna~

Raufen tut einfach gut, sowohl mit Männern, als auch mit Frauen. Raufen entlastet, befreit, entspannt, erlöst und verbindet, kann auch erregen und sehr sexy sein, kann eine Freundschaft pflegen und eine Partnerschaft bereichern.

Im Alltag kommt direkter körperlicher Kontakt entweder beim Sex, krimineller Gewalt, im Nahkampfsport oder minimal bei einer Umarmung vor. Das spielerische Raufen hilft uns, uns selbst intensiver kennen zu lernen und die Sehnsucht nach Körper- und Hautkontakt stillen zu können.

Im Gegensatz zum Kampfsport gibt es beim Raufen nicht zwangsläufig ergebnisorientierte Ziele, wie z.B. des Besiegens des Gegners, der guten Technik oder besondere Ästhetik. All dies ist beim Raufen unwichtig.
Man rauft MITeinander statt GEGENeinander. Und am Ende gewinnen immer alle.

Es geht um den Genuss des Kontaktes miteinander, den Druck des Partners auf der eigenen Haut zu fühlen, die Kräfte zu fühlen, die frei gesetzt werden, oder die schwinden. Es geht um den Genuss sich an dem anderen reiben und austoben, festhalten, einfangen und einfach miteinander fühlen zu dürfen.
Es entspricht ziemlich gut dem Bild miteinander rangelnder und spielender Hundewelpen.

Natürlich kann Raufen auch sexuelle Leidenschaft wecken. Es ist erregend die Stärken und Schwächen von Menschen hautnah zu fühlen und sich dabei ineinander fallen zu lassen. Wem nach mehr ist und seinen erotischen Gefühlen freien Lauf lassen will, hat in diesem Veranstaltungsformat auch separaten Raum zur Verfügung seiner Lust und Laune folgen zu können.
Ein NEIN ist aber immer ein NEIN.

Inhalte:
Rules of the Sensual Fightclub
Körperliches und soziales WarmUp
Playfight (Möglichkeiten: konventionell, in Kostüm, blind, Kissenschlacht, BlackBagBattle, nackt, zu zweit, in Gruppen)
Es sind drei 16m² große Playfight-Arenen vorhanden.
Zwischendurch besteht auch immer die Möglichkeit sich massieren zu lassen. Massageöl und -liegen sind vorhanden.

Ablauf:
Die Kellertüre öffnet 19:00 Uhr
Beginn der Einführung und letztes Erscheinen der Sensual Playfight-Teilnehmer pünktlich(!): 20:00 Uhr
Der Sensual Fightclub endet ca. 01:00 Uhr.
Teilnehmer des Sensual Fightclubs dürfen ab Mitternacht in die Veranstaltung Circus Bizarre oben im Insomnia-Ballsaal für einen ermäßigten Preis von 10,-€ wechseln. Allerdings ohne die Möglichkeit, dann noch einmal zurück in den Keller zu kommen. Außerdem ist der jeweils aktuelle Dresscode für die Ballsaal-Veranstaltung zu beachten.

Einige der Sensual Fightclub-Regeln:
1. Über den Sensual Fightclub wird nicht geredet!
2. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und Risiko!
3. Niemand ist gezwungen zu kämpfen.
4. Alle Teilnehmer müssen gesund sein!
5. Keine Waffen.
6. Es wird mit- und nicht gegeneinander gekämpft.
7. Ein Stop/Abklopfen beendet die jeweilige Aktion sofort.
8. Der Kampf ist vorbei, wenn der Kampf vorbei ist.
9. Wenn die maximale Teilnehmerzahl erreicht ist, wird die Anmeldung geschlossen.

Seraph: "Du bist es wirklich - der Auserwählte!"
Neo: "Du hättest mich nur fragen brauchen."
Seraph: "Nein, Du kennst jemanden erst wirklich, wenn Du gegen ihn gekämpft hast."
~Matrix Reloaded~


Zielgruppe:
Sowohl für Singles als auch Paare, die sich in ihrem Körper wohlfühlen und ihre innere Bewegungslust auf die Matte bringen wollen und Lust am sinnlichen, sportlichen oder erotischen Raufen haben. Sportlichkeit ist allerdings keine Grundvoraussetzung.

Kleidung:
Sportklamotten, leger, bequem, Kostüme oder zerreißbare Kleidung oder nackt.
Da bei diesem Event durchaus auch in geringem Umfang mit Öl gearbeitet werden kann, ist es bei Bedarf ratsam, ein Handtuch mitzubringen. Man kann vor Ort duschen und sich umziehen.
Wer möchte kann auch gerne eine freakige/morbide/zeitlose/phantasievolle/heldenhaft Verkleidung oder Kostümierung (ohne scharflantige Metallteile) mitbringen und darin raufen. Ein paar Kostüme werden auch vor Ort vorhanden sein.

Preise:
Frauen 19 € / Männer 39 € / Paare 49 €
Wer beim letzten Sensual Fightclub anwesend war, zahlt jetzt 4,-€ weniger.
Im Preis sind alle Getränke inbegriffen (ausgeschlossen Longdrinks).
Garderobenpreis beträgt 1,-€
Ab Mitternacht kann man zur Veranstaltung oben im Insomnia-Ballsaal für einen ermäßigten Preis von 10,-€ wechseln. Allerdings ohne die Möglichkeit, dann nochmal nach unten zu kommen. Außerdem ist der jeweils aktuelle Dresscode für die Ballsaal-Veranstaltung zu beachten.

Anmeldung (nur mit Bestätigung gültig) unter:
raufen@insomnia-berlin.de

Um ein ausgewogenes Verhältnis von Männern und Frauen zu gewährleisten, ist es notwendig sich per Email mit Foto zu dieser Party anzumelden. Einlass wird nur mit bestätigter Anmeldung gewährt!