Headerslider
Headerslider
Headerslider
Headerslider
Headerslider
Headerslider
Headerslider
Headerslider
Headerslider
Headerslider
Headerslider
Headerslider
Headerslider
Headerslider
Headerslider
Headerslider
Headerslider

Partys

  0 |   0
Polyamory meets Hedonistic Lifestyle

Polyamory meets Hedonistic Lifestyle

Freitag, 21. Dezember ab 19:00 Uhr

PaarHerrenDamenTV/TS
30 €15 €15 €15 €
0 Sex-Party
19 Uhr Einlass - Podiumstalk ab 20 Uhr - 22 Uhr Partybeginn

Exquisite Drinks an der Bar / aphrodisische Cocktails. Whirlpool, Paarebene, Chillout-Katakomben, Play areas auf allen Ebenen

The X-Mas Tantra-Edition

Electro & House by alGee, Chillout und World-Music by DJ Ralph
Polyamorie meets Hedonistic Livestyle!

Wir wagen den Spagat zwischen wahrer Liebe und hedonistischem Vergnügen. Zum Live-Talk am Podium sprechen wir mit Holger Lendt darüber, welche Form der Treue die Liebe braucht. Der von ihm mit verfasste Ratgeber "Treue ist auch keine Lösung" ais dem Jahr 2012 bietet die Grundlage für entscheidende Fragen:

- Kann denn Liebe Sünde sein?
- Wie viel Treue verträgt eure Beziehung?
- Dürfen Swinger und Polys sich lieben?

Zitat "Unser Ego verlangt Sicherheit - jedes in seinem Maß. Wenn wir das Gebot der Treue leben würden - Liebe mich! - anstatt das Verbot der Treue - Liebe keinen anderen! -, dann würden wir uns durch Zugehörigkeit definieren, nicht durch "Nichtzugehörigkeit." (Treue ist auch keine Lösung, Seite 307).

Auf dem Buffet steht, was Du, wie zu Freunden mitbringst (Wochenendgäste von außerhalb können sich mit leckeren Knabbereien beteiligen, die man in Berlin überall und zu jeder Tages- und Nachtzeit bekommt). Es gibt Raum für Gespräche, zum Kuscheln und und ausgelassenes Tanzen. Es treffen sich wahre Liebe und Geliebte.

Zieht Euch schön an, bringt Eure geliebten Menschen mit und feiert mit uns bis zum Morgengrauen. Wir schaffen einen besonderen Raum mit Offenheit für bewusste, kultiviert feiende Menschen. Ein Freiraum für den stilvoll versauten Abend in bester Manier und Achtsamkeit, Hedonismus für Körper und Geist.

Einlass ab 19 Uhr. Podiumstalk ab 20 Uhr. Die Zeit dazwischen gehört dem gegenseitigen Kennenlernen bei einem grandiosen Mitbring-Buffet (Deine Lieblingsspeisen, süß oder salzig, keine Getränke). Partybeginn: 22 Uhr, gegen Mitternacht mischt sich das beziehungsorientierte Polyamorie-Publikum mit den Nachtschwärmern und verruchten Gestalten, die den Hedonismus feiern.

Polyamory meets hedonistic livestyle.

Eintritt an der Abendkasse 15,- Euro pro Person (im VVK günstiger), bis 23 Uhr bitte zzgl. Deinem leckeren Buffetbeitrag (süß oder herzhaft, keine Getränke). Das Speeddating (first come-fist serve, ab 22 Uhr) ist inklusive. Ab 23 Uhr Eintritt ohne Essen für´s Buffet.

Exquisite Drinks an der Bar / aphrodisische Cocktails, Electro & House by DJ alGee sowie Whirlpool, Paarebene, Chillout-Katakomben und "play areas" am Mainfloor. In den Katakomben Kennenlernen, Entspannung und Unterhaltung bis zum Morgen mit Chillout und World-Music by DJ Ralph.

Komm in Deiner schönsten verrücktesten Klamotte, mit Federn am Kopf oder im weißen Kittel, mit Stethoskop um den Hals, gerne auch in gepflegter Abendgarderobe oder mit Fliege auf nackter Haut und verrucht, als Fabelwesen, phantasievoller Kapitän, verführerisches Zimmermädchen mit Glitzer-Schminke oder im Hipster-Look mit Lämpchen am Hut (kein Einlass in Straßenkleidung). Weibliche Einhörner im Kostüm und Drag-Queens im Fummel zahlen keinen Eintritt.

Respekt ist das Zauberwort dieser Nacht.
Jede sexuelle Orientierung ist willkommen!

Nur ein explizites Ja ist auch ein Ja!
Raucherzonen sind bitte zu beachten.

Dresscode

Körpernahe, enganliegende Klamotten aus ungewöhnlichen Materialien und die sinnliche Inszenierung des eigenen Körpers, z.B. Fetisch, Latex, Lack, Leder, Gothic, Dessous, Netzhemden, Strapse, Glamour, Nylon, Chiffon, Satin, Samt, Seide, Fell, Federn, Stiefel, Accessoires wie Halsband, Lederriemen - Fesseln, Peitsche, schwindelerregend hohe High Heels etc.


Wer sich lieber ein bisschen mehr verhüllt, kann dies durch fließende, dunkle – vornehmlich schwarze, vielleicht auch durchsichtige Stoffe, z.B. Kaftan, Sarong, Umhänge, Uniformen etc.


Auch Schnürendes, Einengendes und In – Form- Bringendes, z. B. Korsetts, Ketten, Seile, etc.


Umsetzen kann man den Anspruch nach einer außergewöhnlichen Darstellung auch mithilfe von Kostümen,ob als sexy Krankenschwester & Arzt, Caligula & Messalina, Bonny & Clyde, kinky Policeofficer, kräftiger Barbar, schwarzer Pirat, Bauchtänzerin, bezaubernde Jeannie.


Wer sich erotisch noch nicht so weit wagt, gerade aus der Oper kommt oder einfach elitär –elegantes Outfit über alle Maßen zu schätzen weiß, kann auch gern „Black Tie“ erscheinen, z.B. Smoking, Frack & Zylinder, sexy – verruchtes Abendkleid, das kurze Schwarze, Paillettenkleider etc.


Lasst Euch bitte was einfallen, damit Ihr am Wochenende auch lächelnd bis zur Bar und nicht nur bis zur Tür kommen könnt!